Für die Kleinen

Für Kinder unter 18 Monate

Viele der hier aufgeführten Entwöhnungsvarianten können nur bei Kindern angewandt werden, die auch die Zusammenhänge verstehen. Sollte Ihr Kind noch so jung sein, dass es noch nicht sprechen kann und den Zusammenhang wie bspw. mit der Schnullerfee nicht verstehen, dann sollten Sie diese Entwöhnungsvariante wählen:

Reduzieren Sie die Schnullerzeit nach und nach. Verringern Sie nicht nur die jeweilige Dauer der Schnullernutzung, sondern auch die Häufigkeit. Innerhalb einer Zeitspanne von maximal 2 Wochen sollte die Nutzung soweit reduziert worden sein, dass Ihr Kind den Schnuller nur noch zum Schlafengehen nutzt und wenn ein entsprechender Anlass, wie bspw. bei Schmerzen von Ihrem Kind vehement gefordert wird.
Wenn Sie es nicht ohnehin schon getan haben, dann sollten Sie jetzt bei Ihrem Kind den Schnuller nachts aus dem Mund nehmen. Machen Sie es vom Verhalten Ihres Kindes abhängig, ob Sie den Schnuller in dessen Reichweite belassen oder ihn ganz aus dem Bett nehmen.

Wenn Sie die Phase der Reduzierung nun bis hierhin erfolgreich gebracht haben, dann kommt der Teil an dem Ihre Konsequenz und Belastbarkeit gefordert wird. Geben Sie Ihrem Kind keinen Schnuller mehr.

Tipp:
Suchen Sie sich einen Zeitraum aus, bei dem die Rahmenbedingungen für Ihre Konsequenz und Belastbarkeit so gegeben sind, dass Sie diese Phase problemlos durchstehen können und wollen.